Reise ins Land der Superlative gut vorbereiten

Für die Reise in ein so großes Land wie Australien solltest du gut vorbereitet sein. Nachdem ich in den letzten 15 Jahren zahlreiche Wochen in den unterschiedlichsten australischen Regionen und Provinzen verbracht habe, gebe ich dir hier meine wichtigsten Reisetipps:

1. Reisedauer

Bei einem Aufenthalt bis zu 4 Wochen solltest du nicht zu viel wollen. Entscheide dich für eine Region und plane genug Zeit ein. Lieber weniger Orte, dafür aber intensiv erleben. Das Prinzip kannst du natürlich ausweiten, wenn du länger auf dem 5. Kontinent unterwegs bist.

2. Reisezeit

In Australien ist es nicht nur trocken, heiß und sonnig. Das Wetter ist so vielfältig wie die Klimazonen: tropisch im Norden, subtropisch in der Mitte und gemäßigt ganz im Süden. Schau dir vorher genau an, welche Region für deinen Reisezeitraum besonders geeignet ist. In unserem Hochsommer (Juli, August) bietet sich zum Beispiel ein Trip in den nordwestlichen Teil Australiens an.

3. Klamotten

Je nachdem, wann und wo du dich aufhältst, solltest du dir deshalb schon vor deiner Abreise überlegen, was du mitnimmst. Neben T-Shirts, Shorts und Flipflops gehören lange Hosen, feste Wanderschuhe, Cappy und Fleecepulli in den Koffer. Im Red Centre rund um den Ayers Rock sind nächtliche Minusgrade gar nicht selten.

4. Feuergefahr

Im Januar klettert das Thermometer selbst in Küstenstädten wie Sydney durchaus auf 45 Grad Celcius und mehr. Schon eine achtlos weggeworfene Zigarette kann ein Buschfeuer entfachen. In dieser Zeit solltest du dich im örtlichen Tourist Center über die notwendigen Maßnahmen im Ernstfall informieren. Während meines Aufenthalts in Tasmanien war ich auch nachts in Alarmbereitschaft, um jederzeit zum Strand zu laufen (im schlimmsten Fall stellt man sich nämlich direkt ins Meer).

5. Gesundheit

Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor (am besten +50 oder Sunblocker) habe ich schon aus Deutschland mitgenommen (in Australien gab es so hohe LSF oft gar nicht zu kaufen), Sonnenbrille und Sonnenhut oder Cap sind ein Muss in Australien. Inzwischen gibt es auch T-Shirts mit LSF +50, denn selbst durch dünne Baumwoll-Shirts kannst du dir die Haut verbrennen. Eine klassische Hausapotheke gegen Erkältung ist auch ratsam, denn in der heißen Jahreszeit laufen in Hotels, Restaurants und Shops die Klimaanlagen auf Hochtouren.

6. Giftige Tiere

Gesunder Respekt vor giftigen Tieren ist in Australien berechtigt. Panikmache ist aber unbegründet. Es ist viel wahrscheinlicher, dass du vom Blitz getroffen wirst als von einem Inlandtaipan, der giftigsten Schlange der Welt, gebissen zu werden. Die australischen Ranger sind im Übrigen mega hilfsbereit und erklären dir, wie du dich bei einem Outback-Trip zu verhalten hast. Zum Beispiel knöchelhohe Wanderschuhe tragen und über Nacht mit ins Zelt nehmen.

Helfen dir diese Tipps weiter? Was möchtest du noch wissen? Hast du weitere Tipps?

FAKTENCHECK – AUSTRALIEN

⇒ 22 Mal so groß wie Deutschland, hat aber nur 23,13 Millionen Einwohner, im Gegensatz zur Bundesrepublik mit 80,76 Mio.
⇒ Die meisten Australier leben in den Küstenregionen und den drei Metropolen Sydney, Melbourne und Perth. Der Großteil des riesigen Landes besteht aus Wüste und roter Erde. Geologisch gesehen gibt es in Australien die ältesten Gesteine der Welt, manche sind über 3 Milliarden Jahre alt.

Besonderheiten in Australien

⇒ Das größte Korallenriff der Welt an der Ostküste: das Great Barrier Reef
⇒ Rund 20.000 heimischen Pflanzenarten, davon 85 Prozent ausschließlich auf diesem Kontinent.
⇒ Typische Beuteltiere wie Känguru, Koala, Wombat und Possum, gibt es nur in Australien.

Aborigines

⇒ erste menschliche Spezies auf dem 5. Kontinent, vmtl. vor rund 50.000 Jahren zum ersten Mal angesiedelt
⇒ sehen sich als integrierten Bestandteil der Natur. Materielle Dinge und Sesshaftigkeit haben für sie nicht den gleichen Stellenwert wie in der europäisch geprägten Einwanderer-Gesellschaft.

Typisch Aussie

⇒ Mischung aus Nachfahren aus Zeiten der britische Kolonialmacht und vielen anderen Kulturen, vor allem europäische und asiatische.
⇒ Der „typische“ Australier gilt als äußerst freundlich, verbringt gerne Zeit mit Freunden und Familie beim BBQ, trinkt gerne (englisches) Bier, liebt Sport, vor allem Cricket, Australian Footy, Surfen und Pferderennen
⇒ Begrüßung mit einem offenherzigen »G´Day mate«. Sorgen verdrängt er mit einem lächelnden »No worries«