Ich bin Simone, PR-Texterin und Eventmanagerin, und seit vielen Jahren mit dem Reisevirus infiziert. Wenn es dir genauso geht, bist du in meinem Kultreiseblog genau richtig. Lass dich anstecken und inspirieren.

In meinem Blog findest du neben Reiseberichten vor allem Geschichten über kultige Ereignisse, Personen und Orte sowie persönliche Kult(ur)-Tipps. Unterwegs im Alltag oder auf Reisen, entdecke mit mir die faszinierende Natur und kulturellen Besonderheiten in den Städten und Ländern dieser Welt. Manches ist echt Kult*.

Wiener Oper, die Bay of Fundy, der Grachtengürtel in Amsterdam, oder meine Abenteuer in Australien, weltweit oder Regionales aus meiner Homebase Bonn. Folge mir auf meinem Kultreiseblog!

Mein Kultfaktor… Nicht das Alter, sondern das Lebensgefühl ist entscheidend. Ich bin über 50, sehe (laut wohlwollender Aussagen meiner Freunde ;-)) viel jünger aus. Aber das ist auch egal. Ich schreibe für alle, die offen, freundlich und mit Respekt auf Menschen zugehen. Eine Grundvoraussetzung für erlebnisreiches Reisen und Entdecken, wie ich finde.

Meine Leser… sind das Wichtigste. Denn euch möchte ich erreichen und inspirieren. Euch hat ein Artikel besonders gut gefallen? Ihr habt Fragen oder weitere Tipps dazu? Dann nutzt die Kommentarfunktion oder schreibt an simone@kultreiseblog.de

Networking… Du hast auch ein Reiseblog und willst dich mit mir austauschen? Dann melde dich und verlinke dich mit mir. Ich freue mich über neue Kontakte, Gastautorenbeiträge und das Netzwerken mit anderen Reisefiebrigen.

Koops und Aufträge…Unternehmen, die mit mir zusammenarbeiten möchten, finden unter PR & Media konkrete Infos.

*Kult sein (Def. lt. Duden): Bei einer bestimmten Anhängerschaft ein hohes Ansehen, Kultstatus erlangt haben und deshalb verehrt werden, beliebt sein; dem Zeitgeschmack einer bestimmten Gruppe entsprechen.

Wie alles anfing

Per Hand oder auf einem Laptop schreibe ich meine Reiseerlebnisse schon seit über 15 Jahren auf. Einfach so zum Spaß, für mich, und weil ich so auch Jahre später vieles erneut nachempfinden und mich noch einmal darüber freuen kann.

Um Freunde und Familie an meinen Reisen teilhaben zu lassen, habe ich irgendwann angefangen, kostenlose Reiseblogportale zu nutzen. Bis zum eigenen Blog dauerte es zwar noch etwas, doch seit März 2017 ist es jetzt unter dem Namen KULTREISEBLOG online. So ist ein persönliches Herzensprojekt in Erfüllung gegangen, an dem ich interessierte und reisefreudige Menschen teilhaben lassen möchte.

Wie der Name meines Blogs enstanden ist

Warum dieser Name? Ich habe länger überlegt. Und so kam ich drauf: Bei meinen Reisen, Städtetrips oder direkt vor der Haustür erlebe oder entdecke ich oft Kurioses und Außergewöhnliches, zum Beispiel einzigartige Honigbienen im australischen Kangaroo Island, die Spuren von César Manrique auf Lanzarote oder das Spiel Kubb, das Menschen auf der ganzen Welt zusammen spielen können. Besondere Dinge und Ereignisse, die mir im Alltag und auf Reisen auffallen, sind meine Lieblingsthemen.

Kultige Stories, Tipps und natürlich Reiseberichte – so entstand der Name: Kultreiseblog – Das Reiseblog mit Kult(ur)