Besonderes Naturspektakel in der Bay of Fundy

Während meiner Reise durch die östlichen Provinzen von Kanada habe ich in Hopewell Rocks in New Brunswick ein Naturschauspiel erlebt, das ich euch als besonderen Tipp ans Herz legen möchte. Bucht am besten ein B&B in der Nähe, zum Beispiel das Innisfree oder Chimera Farms in Hopewell Cape. Von dort seid ihr in wenigen Autominuten an einem spektakulären Spot, um den weltweit größten Tidenhub in der Bay of Fundy zu sehen.

Üblich sind hier etwa 13 Meter Unterschied zwischen Ebbe und Flut. Bei Springflut können es auch schon mal 16 Meter sein. Der Rekord liegt allerdings bei 21,6 Meter, ausgelöst durch einen Sturm im Jahr 1869.

Hopewell Rocks liegt direkt an der Bay of Fundy an der südlichen Küste von New Brunswick. Die Bay erstreckt sich bis hinüber nach Nova Scotia, einer weiteren Provinz im Osten Kanadas.

Kultiges Phänomen

Das Kultige ist die besondere Lage der Bay auf halbem Weg zwischen dem Äquator und dem Nordpol. Wissenschaftler machen diese einzigartige Position und Form der Bay, zusammen mit dem Einfluss des Mondes und anderen Faktoren verantwortlich für den massiven Unterschied von Ebbe und Flut innerhalb von 12 Stunden.

Uns soll´s recht sein, denn mit etwas Glück (und einem vorherigen Blick auf die Gezeitentabelle im Internet oder beim örtlichen Tourismusverband) kann man innerhalb kurzer Zeit sowohl den extremsten Niedrig- als auch Höchststand des Meeres erleben. So wie wir auf unserer Tour durch den Osten Kanadas.

Fundy Nationalpark gleich in der Nähe

Ebenfalls lohnenswert und von Hopewell Cape gut errreichbar ist der Fundy Nationalpark mit bizarren Sandsteinfelsen, Küstenwäldern, Wasserfällen und einzigartigen Wandergebieten. Er liegt in der Nähe des kleinen Fischerdorfes Alma in der Provinz New Brunswick und gilt als einer der beliebtesten kanadischen Nationalparks. Die Temperaturen sind dank des maritimen Klimas mild, im Sommer nicht zu heiß und im Winter schneereich. Als beste Reisezeit wird Juni bis September empfohlen. Auch wenn speziell in dieser Zeit die Küstengebiete mit ihren schönen Stränden bei Touristen allgemein sehr begehrt sind, finden Naturabenteurer im Hinterland des Fundy Nationalparks jede Menge anspruchsvolle Tourmöglichkeiten. In den Wäldern leben Rehe, Elche und auch Wildkatzen. Passende Campingmöglichkeiten gibt es hier auch.

Alle Fotos: Simone Blaschke

Reise 2015